Vauth-Sagel

50 Jahre Vauth-Sagel Gruppe (1962-2012)

1962 gründet der 25-jährige Heinrich Sagel gemeinsam mit seinem Schwiegervater, dem Käsefabrikanten Hermann Vauth, das Unternehmen Vauth-Sagel. Sie fertigen zunächst mit wenigen Mitarbeitern Artikel für die Käseherstellung. Für die mit Kunststoff beschichteten Drahtprodukte interessieren sich aber bald auch die Küchenmöbelhersteller in Ostwestfalen.
Vauth-Sagel wächst und produziert seit den 1970er Jahren Betten aus Metall, in den 1980er Jahren kommt ein eigener Werkzeugbau hinzu. 1988 wird die Westo Kunststofftechnik übernommen, 1994 zusätzlich die Holztechnik integriert. Damit entwickelt sich das Unternehmen zu einem Zulieferer von Produkten aus unterschiedlichen Materialien. Aus dem Einzelunternehmen wird allmählich die Vauth-Sagel Gruppe: Mit dem Erwerb des traditionsreichen Büromöbelherstellers Mauser in Korbach verstärkt man sich 2004 bei der Verarbeitung von Stahl und Blech, während mit der Übernahme der Paderborner Müller Kunststofftechnik 2006 ein weiterer Standort für die Kunststoffverarbeitung integriert wird.

2012 ist die Vauth-Sagel Gruppe ein Entwicklungspartner und Zulieferer für viele Branchen, von der Möbelindustrie, dem Caravaning, der Medizin beziehungsweise dem Pflegebereich bis hin zum Automotive-Sektor.  Das Familienunternehmen wird geleitet von Heinz-Otto, Thomas, Claus, Peter und Dr. Martin Sagel, den fünf Söhnen des Gründers Heinrich Sagel. Sie beschäftigen an vier deutschen Produktionsstandorten rund 800 Mitarbeiter. Das Geschichtsbüro erhielt den Auftrag, die 50-jährige Geschichte zu schreiben, zu gestalten und als Buch herzustellen.

Sie wollen auch mehr aus Ihrer Geschichte machen?

Sprechen Sie uns an