Piepenbrock

100 Jahre Piepenbrock (1913-2013)

April 1913: August Etgeton gründet in Osnabrück ein „Institut für Glas- und Gebäudereinigung“. Kurze Zeit später folgt ein „Institut für Zimmerreinigung“, das besseren „Herrschaften“ die Reinigung von Möbeln und Einrichtung mit einer modernen elektrischen „Entstaubungsmaschine“ anbietet. 1920 erweitert August Etgeton sein Unternehmen um Leitergerüstbau, schafft 1925 Pferde und Wagen an und beginnt mit der Steinreinigung. Das Unternehmen übersteht Weltwirtschaftskrise, NS-Zeit und Zweiten Weltkrieg. Als der Firmengründer 1944 plötzlich stirbt, führt seine Frau Elisabeth zusammen mit ihrer Tochter Ellinor Piepenbrock das Unternehmen weiter.Nach dem Krieg tritt der Schwiegersohn Eduard Piepenbrock in das Unternehmen ein und übernimmt 1953 die Führung. Mit der Gebäudereinigung für Industrie und Verwaltungen wächst Piepenbrock in der Zeit des Wirtschafstwunders. 1971 stirbt Eduard Piepenbrock, sein Sohn Hartwig übernimmt die Leitung der Firma. Mit zahlreichen neuen Niederlassungen und durch Zukäufe wächst das Unternehmen erheblich und zählt heute zu den Marktführern in seinen Dienstleistungsmärkten.

Piepenbrock hat das Geschichtsbüro damit beauftragt, die Geschichte des Unternehmens zum 100-jährigen Jubiläum zu erforschen und in einem rund 100-seitigen, repräsentativen Buch darzustellen. Außergewöhnlich: Die Jubiläumsfeiern des Jahres wurden im Buch aufgegriffen!

Sie wollen auch mehr aus Ihrer Geschichte machen?

Sprechen Sie uns einfach unverbindlich an!

Kontakt