Kaiser

Momente. Erinnerungen aus der Geschichte des Familienunternehmens KAISER, Schalksmühle (1904-2004)

Am 7. Dezember 1904 gründen Walther Kaiser und Ernst Spelsberg in Schalksmühle das Unternehmen „Kaiser & Co., Elektrische Spezialfabrik”; im Frühjahr 1905 „war die Fabrik mitsamt dem hohen Schornstein fertiggestellt”. Produziert werden anfangs Isolierrohre (das „Kaiserrohr”) für die zunehmende Elektrifizierung. Rasch wurde die Produktpalette für die Elektroinstallation ausgeweitet.

Seit 1904 hat KAISER immer wieder für innovative Fortschritte in der Elektroinstallationstechnik gesorgt und in den Produkt- bereichen Unterputz, Hohlwand und Betonbau mit neuen Produktlinien – wie HaloX® und KompaX® für den Einbau von Leuchten und Lautsprechern in Betondecken – eigene Standards gesetzt. Dabei baut KAISER immer auf Tradition und Fortschritt. Im Bereich Elektroinstallationsprodukte gehört Kaiser heute zu den Marktführern in Deutschland. Das Unternehmen beschäftigt rund 270 Mitarbeiter, davon allein 160 am Hauptsitz Schalksmühle. Gemeinsam mit den Tochterunternehmen, der Schweizer AGRO AG und der Firma PLASTIC COLOR in Belgien, expandiert Kaiser erfolgreich im europäischen Ausland. Zusammen mit den ausländischen Tochterunternehmen und einem internationalen Vertriebsnetz sieht man sich heute als leistungsstarker, europaweiter Unternehmensverbund.

Das Geschichtsbüro hat im Auftrag von Burkard Kaiser die Geschichte des Unternehmens geschrieben. Das Buch von 2004 basierte auf einer liebevoll geführten Chronik, die wir seit 2004 kontinuierlich ergänzen. Parallel dazu haben wir auch das historische Archiv des Familienunternehmens eingerichtet. Alles in allem ein wirklich starkes Beispiel für nachhaltige Geschichtskommunikation.

Sie wollen auch mehr aus Ihrer Geschichte machen?

Sprechen Sie uns einfach unverbindlich an!

Kontakt