JORDAHL

Ein Pionier wird 100. Deutsche Kahneisen Gesellschaft – JORDAHL Befestigungstechnik (1907–2007)

Im Jahre 1907 gründeten der deutschstämmige US-Ingenieur Julius Kahn (1874–1942) und der norwegische Hochbauingenieur Anders Jordahl (1878) die „Deutsche Kahneisen Gesellschaft”, um das von Julius Kahn entwickelte „Kahn System” in Deutschland zu vermarkten. Mit der von Anders Jordahl 1913 entwickelten C-förmigen Ankerschiene erlebte das Unternehmen in den folgenden Jahren einen bemerkenswerten Aufschwung. Heute gehört die Deutsche Kahneisen Gesellschaft zu den führenden Herstellern von Befestigungssystemen für Stahl, Glas und Beton.

Das Geschichtsbüro hat für die Deutsche Kahneisen Gesellschaft deren Geschichte erforscht und erzählt. Und zwar wirklich vielsprachig: deutsch, englisch, französisch, polnisch, russisch und chinesisch. Das Layout zeichnet sich zu diesem Zweck durch eine hohe Variabilität aus, sodass selbst die chinesische und russische Fassung kostengünstig gedruckt werden konnten.

Sie wollen auch mehr aus Ihrer Geschichte machen?

Sprechen Sie uns an