Institut der Wirtschaftsprüfer

1932–2007. 75 Jahre Wirtschaftsprüfer im IDW. Rückblicke (1932-2007)

In der besonderen Situation der Weltwirtschaftskrise und angesichts spektakulärer Bilanzskandale wird in Deutschland 1932 die Bilanzpflichtprüfung für Aktiengesellschaften eingeführt. Damit wird zugleich der Berufsstand der Wirtschaftsprüfer ins Leben gerufen. Sie sollen die Pflichtprüfungen durchführen und müssen dafür besonders qualifiziert und zugelassen sein. Das Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. (IDW) vereint Wirtschaftsprüfer und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften Deutschlands auf freiwilliger Basis.

Gleich mit zwei Büchern in einem gemeinsamen repräsentativen Schuber feierte das Düsseldorfer „Institut der Wirtschaftsprüfer” (IDW) im Jahr 2007 seinen 75. Geburtstag. Während im Band „Wirtschaftsprüfer im IDW. Ausblicke” der Verband seine Aufgaben und Tätigkeitsbereiche beschreibt, erzählt das Geschichtsbüro im Buch „1932–2007. 75 Jahre Wirtschaftsprüfer im IDW. Rückblicke” die Geschichte der Wirtschaftsprüfer und der Wirtschaftsprüfung in Deutschland, immer mit Blick auf die prägende Rolle des IDW. Der Schuber ist 2007 im IDW-Verlag erschienen.

Sie wollen auch mehr aus Ihrer Geschichte machen?

Sprechen Sie uns an