Eugen-Wolfrich-Kersting-Stiftung

Leben am Sonnenweg. 40 Jahre Eugen-Wolfrich-Kersting-Stiftung (1967-2007)

Die Unternehmerfamilie Kersting kam als Inhaber der Lampenfabrik „Radium” zu Wohlstand. 1964 stiftete die Witwe des letzten Inhabers, Antonie Kersting (1891–1966), ihr Vermögen für den Bau eines Altenheims, und 1967 wurde die EWK-Stiftung als Trägerin des Hauses gegründet. In den letzten 40 Jahren hat sich dieses Altenheim unter der umsichtigen Leitung der EWK-
Stiftung ständig weiterentwickelt und präsentiert sich heute als angenehmes Domizil für die letzten Lebensjahre.

Die Stiftung hat 2003 das Geschichtsbüro beauftragt, die Geschichte von Stiftung, Stifterin und Altenheim zu recherchieren, schreiben und gestalten. Das Buch nimmt die Freundlichkeit und Wärme auf, die das Haus ausstrahlt, und versucht, sie für jeden Leser erfahrbar zu machen. Erfreulicherweise konnten wir noch mit Zeitzeugen der ersten Stunde sprechen – ein Glück, das wir als Historiker sonst sehr selten haben.

Sie wollen auch mehr aus Ihrer Geschichte machen?

Sprechen Sie uns einfach unverbindlich an!

Kontakt