Bilstein

Faszination Stahl: 100 Jahre Bilstein (1911-2011)

Seit 100 Jahre steht der Name Bilstein für moderndste Fertigungstechnologie und erstklassige Produkte.
Im Tanzsaal der elterlichen Gaststätte in Hohenlimburg gründet Friedrich Bilstein 1911 ein kleines Walzwerk. Ob für Elektrogeräte, Armbanduhren oder die ersten Automobile – kaltgewalzter Stahl findet guten Absatz. Friedrichs Bruder Heinrich Bilstein steigt 1921 in das wachsende Unternehmen ein. Gemeinsam errichten die Brüder eine Fabrik am Weinhof, wo Bilstein bis heute seinen Stammsitz hat. Bilstein erlebt Jahre des Booms und bewältigt Krisensituationen. Für Stabilität auch in wirtschaftlich turbulenten Zeiten sorgt vor allem Ilse Bilstein, die die Entwicklung des Unternehmens in den Nachkriegsjahrzehnten prägt.

Mit der Erweiterung zur Bilstein Gruppe erschloss der Kaltbandhersteller seit den 1990er Jahren neue Märkte und dehnte sein Produktangebot aus. Die Bilstein Gruppe zählt 100 Jahre nach der Gründung zu den größten Kaltbandherstellern und beliefert weltweit Kunden aus unterschiedlichen Branchen.

Das Buch hat großes Lob gefunden. Es gefällt meinem Sohn und mir sehr gut. Herzlichen Dank an alle Beteiligten – auch für die über die Jahre sehr angenehme Zusammenarbeit. Es ist ja nicht selbstverständlich, dass bei so enger und häufiger Abstimmung niemals Ungeduld oder Missstimmung aufkommen. Ich bin glücklich und erleichtert, dass alles so gut geklappt hat.

Ingrid Oehler, Bilstein-Gruppe

Sie wollen auch mehr aus Ihrer Geschichte machen?

Sprechen Sie uns einfach unverbindlich an!

Kontakt