ARAG

75 Jahre ARAG Rechtschutzversicherung (1935-2010)

Im Jahr 1935 gründet der Oberhausener Rechtsanwalt und Unternehmer Heinrich Faßbender seine „Auto-Rechtsschutz-Aktien-Gesellschaft“, kurz ARAG. Nachdem das Unternehmen während der NS-Zeit seine Unabhängigkeit verteidigen konnte, wird 1949 das Rechtsschutzangebot auf den privaten und beruflichen Bereich und 1962 mit der Übernahmen der „Terra“ auch über den Rechtsschutz hinaus ausgedehnt. Im selben Jahr gründet die ARAG in den Niederlanden das erste ausländische Tochterunternehmen. Durch den Erwerb der „Gisela-Versicherung“ 1965 und der „Bavaria-Versicherung“ 1984 baut die ARAG ihr Versicherungsangebot erheblich aus. 1990 werden die vier Konzerngesellschaften für Rechtsschutz, Allgemeine Leben- und Krankenversicherung unter der Marke ARAG vereint. Nach langjährigen Auseinandersetzungen mit dem zweiten Familienzweig übernimmt 1998 Paul-Otto Faßbender das Unternehmen und entwickelt ab 2003 den heutigen ARAG Konzern, der seit 2007 in 14 Ländern aktiv ist.

Zum 75-jährigen Jubiläum im Jahr 2010 hat die ARAG das Geschichtsbüro beauftragt, ein „Corporate Book” über das Unternehmen und seine Geschichte zu verfasssen. Unser Konzept: Eine Gruppe von jungen ARAG-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern reist durch das Unternehmen und geht in ausführlichen Gesprächen mit Fachleuten den Themen Unabhängigkeit, Internationalität, Partnerschaft und Recht & Schutz auf den Grund. Das Ergebnsi ist ein modernes, lebendiges und spannendes Buch über das Unternehmen ARAG.

Sie wollen auch mehr aus Ihrer Geschichte machen?

Sprechen Sie uns einfach unverbindlich an!

Kontakt