Aerzener Maschinenfabrik

AERZEN. 150 Jahre Qualität und Innovationen (1864–2014)

1864 gründet der Bankier und Kaufmann Wilhelm Meyer im niedersächsischen Aerzen eine Maschinenfabrik. Das Unternehmen ist von Anfang an auf Erfolgskurs: Als erste Firma auf dem Kontinent produziert die Aerzener Maschinenfabrik 1868 Drehkolbenmaschinen nach dem Rootsprinzip. Als Ingenieur Hermann Allstaedt 1907 die Geschäftsführung übernimmt, baut er das Unternehmen endgültig zu einem leistungsfähigen Lieferanten von Drehkolbenmaschinen aus. Mitten im Zweiten Weltkrieg übernimmt Karlheinrich Heller 1941 die Geschäftsführung und beginnt mit der Entwicklung der ersten Schraubenverdichter. In den Wirtschaftswunderjahren wächst das Unternehmen rasant: Die Produktion wird modernisiert, der Export steigt. 1965 übernimmt Hasso Heller die Geschäftsführung. Er stärkt die Internationalisierung und investiert weltweit in Service-, Vertriebs- und Produktionsgesellschaften. Im 150-jährigen Jubiläumsjahr ist die Aerzener Maschinenfabrik mit mehr als 40 nationalen und internationalen Tochtergesellschaften ein global aufgestelltes Unternehmen, weltweit kundennah und mit perfektem Service.

Die Aerzener Maschinenfabrik hat das Geschichtsbüro beauftragt, seine 150- jährige Geschichte zu recherchieren und für Mitarbeiter, Kunden, Familienmitglieder und die interessierte Öffentlichkeit von den Anfängen als kleine Landmaschinenfabrik bis zum heutigen global aufgestellten „Hidden Champion“ zu schreiben. Broschüre und Buch zur Geschichte von AERZEN sind in Deutsch und Englisch erschienen. Das reich illustrierte Buch kann in beiden Sprachversionen über den GeschichtsbüroVerlag bezogen werden.

Ich bin begeistert. Es ist eine tolle, spannend geschriebene und umfangreiche Chronik geworden. Ich bin mir sicher, dass diese Chronik von vielen Menschen ausgiebig gelesen werden wird. Das ist eine wirkliche Krönung unserer Jubiläumsfeier. Vielen Dank für Ihre professionelle Arbeit!

Dipl.-Wirt.-Ing. Klaus-Hasso Heller, Geschäftsführender Gesellschafter Aerzener Maschinenfabrik GmbH, 22. Mai 2014

Sie wollen auch mehr aus Ihrer Geschichte machen?

Sprechen Sie uns einfach unverbindlich an!

Kontakt