Adelholzener Alpenquellen

100 Jahre Barmherzige Schwestern in Adelholzen (1907-2007)

Die Adelholzener Alpenquellen im Chiemgau gehören heute zu den größten und modernsten Brunnenbetrieben in Deutschland. Seit 1907 betreibt die Kongregation der Barmherzigen Schwestern des Hl. Vincenz von Paul die Füllerei. Die Tradition des Adelholzener Wassers reicht aber noch viel weiter zurück, denn seit dem späten Mittelalter ist hier ein Kurbetrieb nachgewiesen. Im 20. Jahrhundert wird in Adelholzen Heil- und Mineralwasser für den bayerischen Markt abgefüllt. Seit den 1970er Jahren wird der Brunnen stetig erweitert und modernisiert. Neben dem Heilwasser unter der Marke Primusquelle vertreibt die Adelholzener Alpenquellen GmbH Mineralwässer und Erfrischungsgetränke. Seit 2001 expandiert man mit dem Lifestyle-Getränk ACTIVE O2 deutschlandweit und bald auch im Export.

Bis heute führt die Ordensgemeinschaft ihr Unternehmen nach besonderen Maßstäben: Sie achtet auf Nachhaltigkeit und einen verantwortungsbewussten Umgang mit der Natur und den Mitarbeitern. Die Erlöse gehen in soziale, karitative Einrichtungen der Kongregation.

Das Buch des Geschichtsbüros zum Jubiläum der Barmherzigen Schwestern in Adelholzen erzählt die lange Geschichte des Heilwassers aus Adelholzen und verfolgt die Entwicklung des Brunnenbetriebs bis in die Gegenwart. Das reich illustrierte Buch ist im GeschichtsbüroVerlag erschienen.

Im Zusammenhang unserer Recherchen haben wir auch das Historische Archiv der Adelholzener aufgebaut. Ein wichtiger Beitrag zur Nachhaltigkeit!

Sie wollen auch mehr aus Ihrer Geschichte machen?

Sprechen Sie uns einfach unverbindlich an!

Kontakt